EuroMillionen Superziehung | Alle Infos | theLotter Switzerland
 
 
 

Alles, was Sie unbedingt über die EuroMillionen Superziehung wissen sollten

Mit einem definitiv ansprechenden Jackpot, der bei 100 Millionen Euro beginnt, veranstaltet die Europäische Lotterie EuroMillionen die sogenannte Superziehung, für alle Lotterie-Fans zum Nummer-Eins-Event des Jahres gehört.

Bei so einem hohen Hauptpreis und unschlagbaren Gewinnchancen, die höher als zum Beispiel bei den Lotto-Giganten Powerball und Mega Millions sind, ist es keineswegs verwunderlich, dass sich die Lotto-Fans nur eine Frage stellen: Wann findet wohl die nächste EuroMillionen Superziehung statt? In diesem Artikel finden Sie alles Wissenswerte über dieses beliebte Ereignis, das auch Sie sich in Zukunft nicht mehr entgehen lassen sollten!

Was ist eine EuroMillionen Superziehung?

Diese Frage beantworten wir Ihnen gerne! Eine Superziehung ist eine Sonderziehung, bei der es um einen Jackpot von mindestens 100 Millionen Euro geht! Die Superziehungen finden zu keinem festgelegten Zeitpunkt statt und können kurz vorher angekündigt werden. Sie können sogar mehrmals über das Jahr verteilt stattfinden. Oft gab es zum Jahrestag der Lotterie eine Superziehung, festgenagelt ist das allerdings nicht.

EuroMillionen Superziehung

Wann findet die nächste Superziehung statt?

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, sind Sie bei theLotter Switzerland genau richtig! Die nächste EuroMillionen Superziehung wurde vor kurzem verkündet und findet am 23. Februar 2018 statt! Wir halten Sie immer auf dem Laufenden, wenn es weitere News zum Thema Super-Jackpot gibt. Die unten aufgeführte Tabelle zeigt, in welchen Monaten in der Vergangenheit die meisten Superziehungen stattfanden. Wie man auf der untenstehenden Grafik erkennen kann, fanden die meisten Superziehungen in der Vergangenheit im März, Juni und September statt, doch das kann sich stets ändern.

EuroMillionen Superziehung

Die meistgestellten Fragen über die EuroMillionen Superziehung (FAQ)

Gibt es besondere Spielregeln für die Superziehungen?

Nein, die Superziehungen unterliegen den gleichen Spielregeln wie die regelmäßigen EuroMillionen Ziehungen. Der einzige Unterschied ist allein zu Gunsten der Spieler: Der Jackpot beginnt bei einer Superziehung nämlich bei 100 Millionen Euro und nicht bei 17 Millionen, wie beim gewöhnlichen EuroMillionen Lotto.

Sind die Lottoscheine für die Superziehung unterschidlich?

Es gibt keinerlei Unterschiede zwischen den Lottoscheinen. Der Schein sieht wie ein gewöhnlicher EuroMillionen Tippschein aus, auf dem Sie wie gewohnt Ihre Lieblingszahlen setzen können.

Kann ich auch online an der Superziehung teilnehmen?

Klar! Regeln, Spielformat und das Verfahren sind identisch. Sie können also beruhigt online Ihren Lottoschein über theLotter Switzerland einreichen.

Wo liegt der Mindest- und Höchst-Jackpot?

Bis zum September 2016 wiesen die meisten Superziehungen einen Jackpot von 100 Millionen Euro auf. Allerdings wurden die Regeln der Superziehung geändert, sodass es den garantierten Minimalbetrag von 130 Millionen Euro gibt. Erreichen kann der Hauptpreis eine Summe von 190 Millionen Euro.

Was passiert, wenn der Jackpot nicht geknackt wird?

Sollte der Jackpot sein Maximum von 190 Millionen Euro erreichen, bleibt die Summe für 4 weitere Ziehungen bestehen. Sollte sich auch in diesen 4 Ziehungen kein Gewinner ermitteln lassen, der die 5 Hauptzahlen und die 2 Sternzahlen richtig getippt hat, wird der Preis automatisch auf die nächsten, darunterliegenden Gewinnerkategorien abgeworfen. Somit besteht die Möglichkeit den Jackpot zu gewinnen, ohne alle Zahlen richtig getippt zu haben.

Wie viele Superziehungen sind pro Jahr geplant?

Ob eine einzige, mehrere oder sogar gar keine lässt sich nie sagen. Der statistische Durchschnitt liegt bei jährlich 2-3 Superziehungen. 2016 fand zum Beispiel nur eine einzige Superziehung statt, somit ist keine genaue Prognose möglich.

Wie weit im Voraus wird eine Superziehung angekündigt?

Im Normalfall wird die Superziehung einige Wochen im Voraus bekanntgegeben. Die Europäische Lotterie gibt dann eine offizielle Meldung mit dem genauen Datum heraus.

Kann eine Superziehung wieder abgesagt werden?

Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, doch es kann vorkommen. Bisher wurde eine Superziehung erst einmal abgesagt, als in 2014 der reguläre Jackpot einen höheren Betrag als der Mindestbetrag der Superziehung aufwies.

Worin unterscheiden sich Superziehungen und Eventziehungen?

Der Hauptunterschied zwischen den Superziehungen und den Eventziehungen liegt darin, dass Eventziehungen zur Feier eines besonderen Anlasses stattfinden. Außerdem wird bei den Eventziehungen der Jackpotbetrag direkt nach Ablauf der ersten Ziehungen auf die darunterliegenden Gewinnstufen verteilt. Der Jackpot ist dadurch zwar niedriger, doch es werden mehr Gewinner mit kleineren Summen prämiert.

EuroMillionen Superziehung

Die Geschichte der EuroMillionen Superziehung

Im Februar 2007 fand die erste Superziehung in der Geschichte der EuroMillionen Lotterie statt. Im Jahre danach, in 2008, wurde keine Superziehung veranstaltet und seitdem finden jährlich durchschnittlich 2-3 statt. Bis September 2016 lag der Mindest-Jackpot immer bei 100 Millionen Euro, doch nach der Regeländerung beträgt der Mindest-Jackpot 130 Millionen Euro.

In der folgenden Tabelle sehen Sie die Daten der Superziehungen, die Jackpots und die Anzahl der Gewinner samt des Landes, aus dem die Gewinner stammen. Auch die Gewinnerzahlen sind in der Tabelle aufgeführt:

Datum Endjackpot Gewinner Gewinnerzahlen

15. Sept. 2017

190 Mio. €

1 - Spanien

1 9 15 19 25 1 7

30. Juni 2017

100 Mio. €

1 - GBR

17 35 39 47 50 6 8

30. Sept. 2016

168 Mio. €

1 - Belgien

5 12 20 24 37 4 11

6. Nov. 2015

163 Mio. €

1 - Portugal

3 17 26 38 40 4 10

5. Juni 2015

129 Mio. €

1 - GBR

2 7 8 45 48 1 9

6. März 2015

100 Mio. €

1 - Portugal

23 30 47 49 50 2 7

3. Okt. 2014

190 Mio. €

1 - Portugal

4 13 23 48 50 5 10

6. Juni 2014

137 Mio. €

1 - Spanien

7 25 34 40 49 9 11

7. März 2014

129 Mio. €

1 - GBR

5 10 38 40 41 1 8

15. Nov. 2013

100 Mio. €

1 - Spanien

3 13 15 29 42 1 4

7. Juni 2013

187 Mio. €

2 - Belgien / Irland

7 14 26 45 50 2 7

22. März 2013

132 Mio. €

1 - Frankreich

12 27 32 34 49 8 9

28. Sept. 2012

100 Mio. €

1 - Spanien

20 23 26 30 33 6 9

4. Okt. 2011

117 Mio. €

1 - GBR

14 16 23 38 45 8 11

10. Mai 2011

121 Mio. €

1 - Spanien

3 10 15 28 45 5 7

1. Okt. 2010

129 Mio. €

1 - GBR

1 4 6 27 48 1 6

5. Feb. 2010

129 Mio. €

2 - Spanien / GBR

34 35 38 39 46 3 4

18. Sept. 2009

100 Mio. €

1 - Frankreich

6 16 30 38 41 2 4

6. Mar. 2009

100 Mio. €

2 - Österreich / Frankreich

13 17 19 25 35 5 6

9. Feb. 2007

100 Mio. €

1 - Belgien

14 16 30 36 46 2 8

Die Gewinnerländer der EuroMillionen-Superziehungen

Von insgesamt 9 teilnehmenden Ländern, hatten einige mehr Glück als andere, wenn wir auf die vergangenen Superziehungen zurückblicken. Großbritannien und, seit der letzten Superziehung am 15. September 2017, auch Spanien führen die Gewinnerliste mit 6 Gewinnern an. Danach folgen Frankreich, Belgien und Portugal mit jeweils 3 Gewinnern und das Schlusslicht bilden Irland und Österreich mit jeweils einem.

Grafik Länder

Der letzte Gewinner dieser heißbegehrten EuroMillionen Veranstaltung räumte in der 3. Rollover-Runde den sensationellen 190 Millionen Euro Jackpot ab! Der Tippschein wurde auf der spanischen Insel Gran Canaria erworben und holte somit für Spanien einen weiteren Sieg nach Hause. Davor war es ein britischer Spieler, der bei der Superziehung im Juni 2017 großartige 100 Millionen Euro direkt in der ersten Runde absahnte! Wir haben für Sie eine Liste der spannendsten Gewinnerstories der EuroMillionen Superziehung zusammengestellt – Lassen Sie sich inspirieren!

Die Gewinner der EuroMillionen Superziehungen

Auch wenn es in manchen EuroMillionen Ländern möglich ist, seine Anonymität vor der Öffentlichkeit zu bewahren, haben wir hier für Sie diejenigen aufgeführt, die beschlossen haben nicht anonym zu bleiben und ihre spannenden Geschichten mit uns zu teilen:

Francisco Delgado Rodriguez

Francisco Delgado Rodriguez – 121 Millionen Euro – Mai 2011

Trotz des Aberglaubens, der mit dem Freitag, dem 13. zusammenhängt, hat dieser Mann es geschafft diesen Tag als seinen Glückstag des Lebens anzusehen. Am 13. Mai 2011 gewann der Bäcker mit den Zahlen 3, 10, 15, 28, 45 und den Sternzahlen 5 und 7 den Jackpot als alleiniger Berechtigter. Kein anderer tippte diese Zahlen. Zu der Zeit war Francisco Delgado Rodriguez der drittgrößte Gewinner der EuroMillionen-Lotterie.

Er kaufte seinen Lottoschein zu jener Zeit in der Gegenwart von mehreren Freunden, die ebenfalls Lotto spielen wollten. Francisco hatte aber als einziger das große Glück auch zu gewinnen. Er ist der einzige spanische Gewinner, der seine Identität bekannt gab, was sich als schlechte Idee herausstellte. Kurz nach seinem Triumph schloss er seine Bäckerei und verließ die Stadt ohne eine neue Adresse zu hinterlassen. Für Franciscos Nachbarn und die Anwohner der Stadt wurde es zum Ritual die Türklinke der geschlossenen Bäckerei zu berühren, in der Hoffnung das bringe auch ihnen Glück.

Die Gruppe französischer Dorfbewohner - € 100 Millionen – September 2009

Ganze 6.668.578,43 Euro für jeden. So lautete die Glücksbotschaft für jeden aus der Gruppe, die in Venelles, Bouches-du-Rhone ihr zu Hause haben. Die Ziehung am 18. September 2009 war ein Glückstag für die Herrschaften zwischen 34 und 62 Jahren. Sie gewannen durch ihre Treffer nicht nur den Hauptpreis sondern auch gleich den Zweitpreis von 28.676,50 Euro mit einem anderen Schein. Die Truppe wurde in einer Pressemitteilung als Spieler, die gerne ihre Zeit gerne miteinander verbingen, beschrieben.

Sie spielten zu dem Zeitpunkt seit 3 Jahren gemeinsam Lotto. Anfangs befanden sich 4 Personen in der Tippgemeinschaft, welche weitere Freunde einluden, mitzuspielen. Aus den 4 Personen wurden 15 Teilnehmer, die 16 Euro wöchentlich in die Lotterie investierten. Trotz der Glückszahlen, die jeder von ihnen parat hatte, beschlossen sie vor der Superziehung ihre Zahlen per Zufallsprinzip zu setzen. Letztendlich kam der Gewinn durch eine Zahlenwahl des Schicksals. Natürlich war der Sieg im Dorf der Gewinner in aller Munde, das Thema breitete sich schnell aus. Der Bürgermeister tat alles, um die Identität der Bewohner, die im Lotto gewonnen hatten, zu schützen, damit sie ein normales Leben führen konnten.
Dave and Angela Dawes

Dave et Angela Dawes - € 117 Millionen – Oktober 2011

Das glückliche Paar spielte schon länger Zeit Lotto, bis sie schließlich den Jackpot der EuroMillionen-Superziehung im Oktober 2011 knackten. Mit der riesigen Summe hofften beide nun ein unbeschwertes Leben zu führen. Allerdings war der Lottogewinn eher eine Lektion, in der die Redewendung «Geld macht nicht glücklich» im wahrsten Sinne des Wortes ihre Bedeutung findet.

Dave war 47 Jahre alt und Angela 43 als sie als Lottogewinner in die Geschichte eingingen. Sie hatten einige Pläne, waren sprachlos und überwältigt von dem Glück, das ihnen widerfahren war. Sie sagten aus, dass es eine Liste von 15-20 Menschen gäbe, denen sie gerne helfen würden, denn auch von ihnen hätten sie in schwierigen Zeiten Hilfe erhalten. Derweilen versprach Dave Angela auch einen Diamantring zur Verlobung und es folgte eine traumhafte Hochzeitszeremonie. Auf Daves Wunschliste war ein Eigenheim im Ort Chealsea, wo seine Lieblings-Fußballmannschaft zu Hause war. Diesen Traum erfüllte er sich und es folgten weitere Luxusgüter.

Die Pläne der beiden scheinten sich aber immer weniger zu kreuzen und es mussten schwierige Entscheidungen getroffen werden, vor allem im Bezug auf die Kinder, die beide mit in die Ehe brachten. Sie merkten bald, dass der Lottogewinn kein Zauber ist, der all ihre Probleme lösen konnte und nur 2 Jahre nach dem großen Gewinn, im November 2013, ließen sich die beiden scheiden. Angela blieb im 9 Millionen Pfund teuren Heim, indem sie geimansam zu Zeiten ihrer Ehe wohnten und Dave nutzte die 3,5 Millionen Pfund teure Immobilie als Hauptwohnsitz, die beide vorher als Ferienbleibe in Chelsea nutzten.

Neil Trotter

Neil Trotter - € 129,3 Millionen – März 2014

Der KFZ-Mechaniker und Couldson-Rennfahrer, Neil Trotter, sah seinem Traum direkt in die Augen, als sein Lottoschein und dessen Zahlen ihm umgerechnet ca. 107,9 Millionen Pfund einbrachten. Am Vortag der Ziehung scherzte er mit seinen Kollegen, er würde am nächsten Tag um die gleiche Zeit sicher schon ein Millionär sein und behielt Recht.

Der 41-jährige hatte einen eigenen kleinen KFZ-Betrieb und gab an, dass er seinen Ford Focus sehr gerne in einen McLaren eintauschen würde. Er hielt sich auch an sein Versprechen seiner Lebensgefährtin ein Landhaus zu kaufen. Nicky Ottaway war zu dem Zeitpunkt 33 Jahre alt und schließlich seit 8 Jahren an Neils Seite. Ebenfalls gründeten die beiden einen Angler-Shop, da es ein Traum beider war, Angel-Ausrüstung zu verkaufen. Die neusten Meldungen über die beiden sind allerdings eher in die skandalöse Schiene gerutscht: Die Nachbarn geben an, dass die beiden einen Zaun von im Wert von 5 Millionen Pfund um ihr Grundstück gezogen haben, womit sie ihre Mitmenschen ziemlich verärgert hatten.

Wollen Sie in die Fußstapfen einer dieser Glückspilze treten? Vielleicht würden Sie nicht alle Aspekte ihrer Geschichten gleichermaßen umsetzen aber die EuroMillionen gewinnen ist doch sicher ein Punkt mit Nachahmungspotenzial! Die Teilnahme an der EuroMillionen Lotterie kann hier sicherlich nicht schaden. Und die nächste Superziehung ist bestimmt auch nicht weit entfernt, bleiben Sie also wachsam!